Zur Geschichte Wahlscheids

Wenn man der Ersterwähnung von Wahlscheid in einer Urkunde des Abtes Kuno I. der Abtei Siegburg aus dem Jahr 1121 folgt, zu diesem Zeitpunkt noch "Wahlescheit" genannt, so ist unser Wahlscheid im Jahr 2001 '"880" Jahre" alt bzw. jung.
Eine Landgemeinde, deren Menschen in 880 Jahren den verschiedenen Kräften des Miteinander und Gegeneinander getrotzt, das Land gerodet und besiedelt haben, so dass der Stadtteil Wahlscheid, der Stadt Lohmar, heute wohl einer der schönsten Bereiche ist, den es zu lieben und zu schätzen wert ist.

Wahlscheid im unteren Aggertal, am Fuße des sich langsam erhebenden Bergischen Landes kann man sicher auch als Tor zum Bergischen Land bezeichnen. Die recht breite Talaue mit einer Höhe von ca. 70 über NN, die langgezogenen Bergrücken zu beiden Seiten der Agger, mit ihren typischen Einschnitten, in denen sich schmucke Täler mit kleinen Schluchten zum Tal hin erstrecken, machen den Flair der ehemaligen Gemeinde Wahlscheid, dem heute zweitgrößten Stadtteil von Lohmar aus.

Das Wahrzeichen von Wahlscheid ist sicher die evangelische Kirche "St. Bartholomäus", jene Eigenkirche der Grafen von Meer, die wahrscheinlich auf Grund ihres Patriozinium um 1000 erbaut worden ist.

Nach dem Bau der Aggertalstraße im 19. Jahrhundert erfuhr das Aggertal, zusammen mit der 1884 erbauten rechtsrheinischen Eisenbahnlinie von Emden über Witten / Ruhr nach Koblenz / Ehrenbreitstein eine große Bedeutung. Wahlscheid wurde Verwaltungsmittelpunkt der Gemeinde. Als letzte große verkehrsplanerische Baumaßnahme in Wahlscheid ist die 1980 für den Verkehr freigegebene Umgehungsstraße zu nennen. Sie trennt heute den Ort von dem Landschaftsschutzgebiet "Landschaftsgarten Aggerbogen" mit seiner zunehmenden Artenvielfalt und dem ökologischen Wert für die Umwelt.

Durch eine in den fünfziger Jahren begonnenen regen Bautätigkeit hat sich die städtebauliche Entwicklung von Wahlscheid dem allgemeinen Trend angepasst. Ohne größere nachhaltige Eingriffe in das Orts- und Landschaftsbild hat sich Wahlscheid seinen dörflichen Charakter und Charme bis heute bewahrt. Heute leben in Wahlscheid ca. 2.800 Einwohner in guter Nachbarschaft.


nach oben