Metallerz-Bergbau im unteren Aggertal

Im unteren Aggertal blühte einst der Metallerz-Bergbau. Bereits in römischer Zeit wurden hier Blei- und Kupfererze auf den zahlreichen Gangvorkommen abgebaut. Die letzte Blütezeit setzte Mitte des 19. Jahrhunderts ein und endete 1978 mit der Stillegung der Erzgrube Lüderich.

In der Umgebung von Wahlscheid finden sich die Überreste zahlreicher Erzbergwerke und mittelalterliche Verhüttungsanlagen. Im Wenigerbachtal bei Deesem konnte ein mit Schlägel und Eisen aufgefahrener Stollen aus dem 16. Jahrhundert freigelegt werden.


Tagesanlagen Grube Pilot um 1914


Südlich von Wahlscheid lag im Kirchbachsiefen die Grube Pilot, deren letzte Betriebsperiode 1918 endete. Produziert wurden Blei-,
Zink- und Kupfererze sowie Schwefelkies.
Auch heute noch finden sich im Kirchbachsiefen Zeugnisse dieser Aktivitäten: Abraumhalden, Stollenmundlöcher und die Überreste ehemaliger Betriebsanlagen.


Fördergerüst am Hauptschacht Grube Lüderich


Stollenmundloch

Was tun wir heute ?

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid möchte die Erinnerung an diesen einstigen Industriezweig aufrecht erhalten und ihn für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mit der Öffnung des Stollens der Grube Pilot wurde bereits begonnen. Nachdem die hierfür erforderliche Genehmigung des Bergamtes Düren vorlag, erfolgten die ersten Spatenstiche engagierter Vereinsmitglieder am 24. April 2003. Die Grabungen finden entsprechend einer Auflage des Bergamtes unter der Aufsicht von Grubensteiger Horst Moritz statt, der insbesondere für die bergmännischen Arbeiten verantwortlich ist. Die Organisation innerhalb des VVW, der Initiator des Projektes ist, liegt in Händen von Dr. Seemann. Neben umfangreichen Erdarbeiten wurde inzwischen auch ein Holzverbau zur Abstützung der Grabenwände eingebracht.

>>> Bilder von der Eröffnung <<<

Im Mai 2003 konnte der Stollen freigelegt werden. Zum Vorschein kam ein ca. 3 Meter langer Grubenbau, bei dem es sich um einen Versuchsstollen oder Sprengstoffmagazin handeln könnte (19. Jahrhundert). Das Stollenmundloch wurde mit einem Bretterverschlag gesichert. Mit überschaubarem Aufwand könnte hieraus ein kurzer Schaustollen hergerichtet werden. Auf einer kleinen Schautafel ließen sich Erläuterungen für Wanderer zum lokalen Erzbergbau in Wahlscheid anführen.

>>> Bilder vom Stollenmundloch <<<

Der nächste Link enthält für Sie noch viel Interessantes aus der Geschichte der Erzgrube Pilot

>>> Bilder aus der Geschichte <<<

Weitere Informationen zur Grube Pilot finden Sie im Buch:
Metallerz-Bergbau im unteren Aggertal
von Albert Seemann.
Schicken Sie uns einfach eine Mail.


nach oben